Unsere Jugendabteilung

 

Einen herzlichen Dank dafür, dass Sie sich hier für die Jugendarbeit des SC Fortuna Liblar 1910 e.V. interessieren. 

Auf einer bescheidenen, aber dennoch attraktiven Sportanlage, die  traditionell aus einem typischen Aschenplatz besteht, bietet der Gesamtverein sehr gute Trainings- und Spielbedingungen für unsere aktuell 4 Jugendmannschaften, 2 Seniorenmannschaft sowie 1 Alter Herren.

Seit Mai 2018 ist Benjamin Rauhut der Jugendleiter im SC Fortuna Liblar. Mit Harald Karsch befindet sich außerdem ein erfahrener Jugendtrainer in der Jugendleitung. Benjamin und Harald sind bei uns die Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Jugendabteilung. 

Benjamin und Harald stehen dafür, "dass wir beim SC Fortuna Liblar jeden Spieler, egal mit welcher Erfahrung, gleich behandeln und individuell fördern und fordern". In unserer Jugendabteilung schreiben wir den Zusammenhalt GROSS! Auch wenn wir uns nicht mit einem der neuesten Sportanlagen auszeichnen können, bieten wir in der Nähe des Liblarer Bahnhofs eine hervoragende Trainingsstätte. In den vergangen Jahren konnten wir so bereits unzählige Jugendspieler an den Herren-Spielbetrieb heranführen. Auch dank einer guten Jugendarbeit in der Vergangenheit konnte für das Jahr 2018/19 eine zweite Herren-Mannschaft gemeldet werden. Viele Spieler der Herren-Mannschaften haben diverse Altersklassen in unserem Verein durchlaufen.

Die Jugendabteilung besteht nicht nur aus aktiven Jugendlichen oder Trainern, sondern wird im Hintergrund auch durch Ehrenämtler unterstützt. Mit einem Ehrenamt kannst du nicht nur etwas gutes für die Jugend oder einen Verein tun, sondern du kannst dich auch selbst verwirklichen. Wir sind immer offen für Neuzugänge im Bereich des "Ehrenamts"!

In die Saison 2018/2019 gehen aktuell folgende Mannschaften in den Trainings- und Spielbetrieb:

Bambini, F-Junioren, E-Junioren und C-Junioren.

Die Jugendleitung fühlt sich einer soliden, attraktiven und zielorientierten Jugendarbeit verpflichtet.

Zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben, die sich u. a. durch die

- Organisation des Trainings- und Spielbetriebes,
- der Ausrichtung von Turnieren,
- die Koordination der Turnierteilnahmen und
- der Ausrichtung gemeinschaftlicher Veranstaltungen, sowie
- das Überzeugen und Gewinnen von Übungsleitern, Eltern und Sponsoren

ergeben, ist eine klare Struktur und Aufgabenteilung erforderlich, die wir seit dem 08. April 2016 mit einem neuen Konzept und absolut verlässlichen Vorstandsmitgliedern praktizieren. Doch ohne ehrenamtlich tätige Trainer und Übungsleiter, die sich für den Verein in ihrer Freizeit engagieren, können die gesetzten Ziele unserer Jugendarbeit nur schwer erreicht werden. Daher ein Dankeschön an alle Trainer, Betreuer und freiwillige Helfer, die viele Stunden mit unseren Nachwuchskickern verbringen, um über das fußballerische Können hinaus wichtige Werte wie

- Menschlichkeit,
- Toleranz,
- Fleiß,
- Respekt,
- Verantwortung,
- sowie sportliche Fairness

zu vermitteln. Für unsere Mitglieder mit Migrationshintergrund versteht sich die Fortuna als ein Verein, der für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, egal welcher Nationalität, Herkunft, oder Religionszugehröigkeit offen steht und sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung zur interkulturellen Integration bewusst ist.

Die Jugendleitung ist gegenüber konstruktivern Anregungen jederzeit stets aufgeschlossen und begrüßt, wenn tatkräftige Personen sich aktiv in unser Vereinsleben einbringen, um die bereits genannten, als auch neue Aufgaben gemeinsam zu schultern. Denn das Motto unserer Jugendleitung lautet: "Nur wer mitmacht, kann auch mitbewegen!"

In diesem Sinne, wünschen wir Ihnen viel Freude beim Besuch unserer Website.

Benjamin Rauhut/ Leiter Bereich Jugend

 

"Verein" heißt Gemeinschaft..

...dies bedeutet: Kameradschaft, Teamgeist, Wir-Gefühl, aber auch Einordnung, Rücksichtnahme und Fairness. Im Verein erleben und erlernen Kinder und Jugendliche wesentliche Tugenden des menschlichen Zusammenlebens in einer demokratischen Gesellschaft. Der Verein ist somit nicht nur Plattform für sportliche Betätigung, er ist zugleich Trainingsplatz für soziales Verhalten, sowohl für die Kinder und Jugendlichen, als auch für deren Eltern und Freundeskreis.

Zweifelsohne sind die Anforderungen an uns ehrenamtlich tätigen Trainer und Betreuer heute gestiegen. Wachsende Anspruchshaltungen, sei es von den Eltern, sei es von den Kindern und Jugendlichen, machen auch in unserem Verein nicht Halt. In dieser Phase die Jugendlichen zu halten, an den Verein zu binden, erfordert sicher auch mehr zeitlichen Aufwand als früher, erfordert Vorbild, auch außerhalb des Vereinsgeländes. Es wird uns Ehrenamtlichen heute mehr abverlangt als früher. Uneigennützige und freiwillige Jugend-arbeit im Verein ist unbezahlbar und unverzichtbar.

Nicht versäumen möchten wir an dieser Stelle, einen riesengroßen Dank allen ehrenamtlichen Helfern und insbesondere unseren Sponsoren und Gönnern auszusprechen, ohne deren intensive Hilfe eine erfolgreiche Jugendarbeit und diverse Anstrengungen wie Freizeitgestaltung und Turniere nicht möglich und machbar wären!

In einer Zeit, wo " Geiz geil" ist, kann man unserem Trainer- und Betreuerstab sowie allen Ehrenamtlichen nicht genug danken, dass sie dieser Parole zu Gunsten der Kinder und Jugendlichen nicht folgen.

Unsere Fußballjugend ist das wichtigste Kapital des Hauptvereins. Dementsprechend hoch haben wir unseren Standard gesetzt. Wir sehen unsere Verantwortung darin, den Leistungswilligen in seiner Entwicklung zu begleiten. Auch mit dem Ziel, neue Talente zu entdecken und zu fördern. Denn Ziele miteinander zu erreichen, macht uns mehr Freude als jeder Einzelerfolg. Daher ist es unerläßlich, die Eltern unserer KickerInnen mit einzubeziehen, sie am Vereinsleben teilhaben zu lassen.

Wir in der Funktion des Jugendvorstands wünschen allen Mitgliedern, den Trainern, Betreuern und Spielereltern sowie Verwandte faire und spannende Spiele, sowie jederzeit einen emotionalen Aufenthalt bei den Spielen unserer Kinder und Jugendlichen beim SC Fortuna Liblar.